Pilz des Monats

Konidien-Schwarzbecher

Holwaya mucida (Schulzer) Korf & Abawi

Die meisten Fotos für diesen Beitrag wurden uns freundlicherweise von Wisi Iten, Grüningen ZH zur Verfügung gestellt.

Foto: Wisi Iten 9.11.2017

Foto: Wisi Iten 27.12.2016

Der Konidien-Schwarzbecher bildet 4- 20 mm grosse unförmige Becher oder Schüsseln, die alt auch konvex verbogen sein können. Die Ränder sind oft gebördelt hochgeschlagen. Der ganze Fruchtkörper ist schwarz mit einem Anflug von oliv. Die Fruchtschicht ist matt, feucht  glatt, trocken fein rauh.

Foto: Wisi Iten 9.11.2017

Häufiger zu finden ist die Konidienform von Holwaya mucida, Crinula caliciiforme. Deren Fruchtkörper ist in Kopf und Stiel gegliedert, Kopfteil eiförmig-rundlich, milchigweiß bis mausgrau, schleimig, 2-3 x 1-1,5 mm, Stiel bis 10 x 3 mm, rauh, schwarz, säulig. Sie erscheint stets vor der fertilen Hauptfruchtform, den eigentlichen Becherlingen.

Foto: Jürg Rothenbühler  1.1.2003 Baar

Holwaya mucida wächst meistens an morschen noch berindeten Lindenästen und Stämmen einzeln bis gesellig aus deren Rinde brechend, vom späten Herbst bis in den Frühling.

Foto: Jürg Rothenbühler 1.1.2003 Baar

Der Konidien-Schwarzbecher ist oft mit einem gelben Schleimpilz (cf Trichia scabra) vergesellschaftet.

Foto: Wisi Iten 9.11.2017

 

Textquellen: https://www.fredis-pilzseite.de/holwaya-mucida/
www.tintling.com/inhalt/1998/Holwaya_mucida.pdf